landschaftsfotografie

Naturbilder und Landschaftsfotos vom Winter, Frühling, Herbst, Sommer

Landschaftsbilder sind Momentaufnahmen. Und wie es das Wort besagt, darf man für ein gutes Landschaftsbild den Moment nicht verpassen. Das ist matchentscheidend. Die ständige Bewegung von Licht, Farbe, Tiefe und subjektiv empfundenem Eindruck gilt es im richtigen Augenblick festzuhalten: Man muss die Zeit anhalten, mit dem Auslöser. Für ein wirklich optimales Bild will zuvor Standort und Perspektive exakt bestimmt sein. Um eine Momentaufnahme genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort einzufangen, braucht es Geduld. Viel Geduld. Es gibt allerdings Tage, an denen es nicht klappt. 

 

Wie früher beim Fischen hilft auch hier eine gute Vorbereitung enorm. Für eine gelungene Landschaftsfotografie ist es von Vorteil, die Lichtverhältnisse und den Ort im Voraus richtig einschätzen zu können und die Wetterprognosen zu studieren. Ebenso helfen die richtige Ausrüstung. Letztere muss sehr gut sein, doch vor allem gilt zum richtigen Zeitpunkt vor Ort sein.

 

Beim Planen mache ich mir dann oft Vorstellungen vom Bild oder auch von der Stimmung, die ich erwarte. Doch vor Ort selber, orientiere ich mich an den vorherrschenden Bedingungen und versuche meine Emotionen mit in das Bild zu bringen. Ich beobachte das Licht und bleibe so stets wachsam wenn sich etwas verändert. Oft vergesse ich dabei die Zeit. Für eine Aufnahme können mehrere Stunden vergehen, manchmal ein ganzer Tag. Dafür nehme ich mir auch gerne Zeit, das lohnt sich! 

 

Als Landschaftsfotograf ist man oft in den frühen Morgenstunden oder auch Nachts unterwegs. Der Aufwand lohnt sich, denn mit einmaligen Stimmungen belohnt zu werden, sind unbezahlbare Erlebnisse!

 

Eine Auswahl an Momenten in der Landschaft